Archiv

ohoh, sonntagsdepri....

heute werden havanna und ich keine freunde. heute is alles doof. es sind ferien, keine sau ist in der stadt, alle, die in mexico sind, schwaermen davon, wie geil es dort ist und was es alles gibt, noch nicht mal nur ans essen gedacht. wenn ich derweil an den verdammten frass hier denke, wird mir schlecht und ich frage mich manchmal wirklich, wie die ziemlich hohe lebenserwartung erreicht werden kann mit soviel scheisse zum essen, so vielen abgasen in der stadtluft und so wenig trinken und so viel rauchen bei der immensen hitze. so. 

2 Kommentare 29.7.07 20:30, kommentieren



mi habana y yo....

tja, auch das ist la habana da unten - es gibt einfach kein durchweg gluecklichsein und wohlfuehlen hier - zumindest nicht fuer mich...und tatsaechlich, wenn die halbe welt ausgeflogen ist, muss man sich wirklich ordentlich selbst in den arsch treten, um rauszugehen und nicht bei den krassen temperaturen der absoluten traegheit und sommermelancholie zu erliegen. so tat ich es heute. ich hatte viel zu erledigen in der stadt und geniesse es dann auch einfach, mein ding zu machen und zu wissen, was zu tun ist. ausserdem habe ich noch eine groessere fotosession rund um und auf dem campus der alma mater gestartet und kann die bilder jetz leider nich hochladen, weil ich dazu das halbe equipment brauche, was natuerlich in meinem schoenen ¨neuen¨ haus herumliegt. aber hier muss man sich einfach immer genau ueberlegen, was man wirklich mitnehmen muss und was besser zu hause bleibt, damit es gesetzt den fall des raubens nicht fuer immer weg ist.

ja, irgendwie hat es ja auch seinen reiz, wenn so eine stadt so ein bisschen im sommerschlaf liegt. klar roehren und laermen die 50er-jahre-autos nach wie vor, heut morgen wurde ich totz der ruhigen lage meines hauses vom abgas in der luft geweckt, aber weil alle ferien haben, liegt ueber allem trotzdem so eine ruhe, man koennte auch boese behaupten, faulheit - aber heute bin ich ja nich mehr so negativ wie gestern. hab fruechte gekauft, mango und platanitos, also voll aromtische bananen, und hab fuer kubanische verhaeltnisse heute ordentlich was geschafft - nunja. und ich werde gleich eine fuer kubanische verhaeltnisse immense geldsumme auf den tisch blaettern, naemlich ungefaehr ein monatsgehalt eines durchschnittskubanersÑ 15cuc fuer etwas mehr als eine stunde internet. puh.

saludos del calor cubano!

sine   

2 Kommentare 30.7.07 21:52, kommentieren

Werbung